Anlass und Ziel

Gegenstand des Wettbewerbes ist die Umgestaltung einer Freifläche im Kreuzungsbereich von drei Anliegerstraßen zu einem Quartiersplatz mit hoher Aufenthaltsqualität. Die neue Platzfläche soll dem Stadtteil Unterneustadt zukünftig als Identifikations- und Treffpunkt dienen, auf der sich das städtische Leben von in-formellen Begegnungen bis hin zu quartiersbezogenen Festen und Märkten entwickeln und entfalten soll.
Die Schaffung eines Quartiersplatzes ist in Bezug auf die Zielsetzungen aus dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept ISEK ein Schlüsselprojekt, um den nördlichen Teil der Kasseler Unterneustadt als innenstadtnahen Wohnstandort zu stärken. Die Umgestaltung dient der Stärkung des Wohnumfeldes. Mit der Platzgestaltung soll zudem eine Stärkung des Fußgängerverkehrs erreicht werden.

Es handelt sich um eine kleine Planungsaufgabe (unter Schwellenwert) von ca. 0,5 ha inklusive eines kleinen Ideenteils, die jedoch ein hohes Maß an gestalterischer Sensibilität erfordert.

Termine

Ausgabe: 30.11.2020
Rückfragen: bis 09.12.2020
Kolloquium: 16.12.2020
Abgabe Pläne: 03.03.2021
Preisgericht: voraussichtlich Mitte April 2021